Umfangreiche heterogene Projektmanagement-Landschaft in kurzer Zeit harmonisiert

Das Unternehmen: Als Marktführer in seiner Branche entwickelt und produziert das Kundenunternehmen innovative Lösungen in der Luft- und Raumfahrt. Das Portfolio in dem von der PM-Umstellung betroffenen Geschäftsbereich umfasst unter anderem komplexe Flugzeug- und Verteidigungssysteme. Für die Raumfahrt liefert das Unternehmen Produkte von elektronischen Komponenten bis hin zu kompletten Telekommunikations-Relaisplattformen, Satelliten und Raumfahrzeugen.

Die Herausforderung: Das Unternehmen traf 2018 die strategische Entscheidung, das Projektmanagement unternehmensweit zu vereinheitlichen. Nach einem internen Vergleich entschied sich der Kunde für eine On-Premises-Lösung auf der Basis von Planisware Enterprise Version 6. Vorher wurden unterschiedliche Tools genutzt. Damit wurde die Migration umfangreicher, komplexer und zum Teil hochsensibler Daten erforderlich. Der Projektstart 2020 fiel mit dem Beginn der Corona-Pandemie zusammen.

Die Lösung: Zu Beginn des Projekts wurde eine Business-Relationship-Planung aufgesetzt. Mit den jeweiligen Ansprechpartnern in den User Communities konnte TPG alle anfallenden Fragen auf kurzem Weg klären. Die Daten von insgesamt circa 500, zum Teil sehr umfangreichen Projekten wurden sorgfältig für das neue System vorbereitet und schrittweise in mehreren Batches migriert. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Schutzmaßnahmen gelang der vollständige Umzug in nur einem halben Jahr, von Mai bis Oktober 2020.

Der Nutzen: Das Kundenunternehmen hat seine heterogene Projektmanagement-Landschaft innerhalb vergleichsweise kurzer Zeit konzernweit vollständig harmonisiert. Die umfangreichen, zum Teil sicherheitsrelevanten Datenbestände sind qualitätsgesichert migriert und zugleich durch sorgfältiges Clean-up bereinigt und verschlankt worden. Trotz des kompletten Systemwechsels kann das Unternehmen für den Support mit TPG weiter auf einen seit Jahren bewährten Dienstleister mit Kompetenz im alten wie im neuen System setzen.

KUNDEN-FEEDBACK

„Entscheidend für den Erfolg war unsere Kompetenz sowohl im Quell- als auch im Zielsystem, kombiniert mit umfassender Branchenkenntnis.“

Martin Hespe, Leiter Key Account Management TPG