Besondere Kundenwünsche mit viel Erfahrung durch individuelle Programmierung erfüllen

TPG The Project Group hat seit über 20 Jahren immer die optimale Kundenlösung im Fokus. Meist passen Lösungen auf Basis von Microsoft oder Planisware mit eigenen TPG Produkten sehr gut auf die Anforderungen. Manchmal sind besondere Kundenwünsche aber nur durch individuelle Programmierungen zu realisieren.

    Beispiele für individuelle programmierung

    • Spezielle Eingabemasken und Berichte für Aufträge, Status, Risiko, Kosten usw.
    • Besonderheiten bei der Dokumentenverwaltung
    • Workflows zur Projektanlage und Ideenmanagement
    • Anbindung von Drittsystemen außerhalb der Konnektoren von TPG PSLink
    • etc.

    Flexible Technologie und klares Vorgehen

    Je nach Bedarf kommen für diese Individualentwicklungen SharePoint, Power Platform, SQL-Server, Reporting Services, Microsoft Office, Microsoft Azure und andere zum Einsatz.

    Die individuelle Softwareentwicklung erfolgt immer in enger Abstimmung mit den Nutzern der Lösung. Dies beinhaltet das Klären aller Fragen zu:

    • Rollen und Prozessen
    • Anforderungen an die Schnittstellen
    • Datenhaltung
    • Sicherheit entsprechend betrieblicher Vorgaben
    • Zukunftssicherheit der Entwicklungswerkzeuge
    • Konfigurierbarkeit
    • Wartung

    Die Softwarelösungen werden dokumentiert, getestet und so weit wie möglich automatisiert ausgerollt. Dazu gehören auch die passenden Trainings für alle beteiligten Rollen.

    Haben Sie besondere Ideen und Anforderungen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf und wir finden gemeinsam eine passende Lösung für Sie.

    Kunden-Feedback

    „Im Vorfeld der IT-Lösung hat uns TPG durch eine sehr auf unsere Bedürfnisse ausgerichtete Beratung gezeigt, welche Projektmanagement-Ansätze im wissenschaftlichen Umfeld funktionieren und welche nicht. Gemeinsam konnten so schnell die richtigen Prozesse für eine erfolgreiche IT-Lösung entwickelt werden. Wir sind von dem professionellen Vorgehen und dem gemeinsam gefundenen Weg für unsere Anforderungen sehr angetan.“

    Birgit Kellner-Leidl, Projektleiterin, Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY)