TPG ProjectLink: Mehr Transparenz beim Abstimmen zwischen Projekt und Linie via Microsoft Project

In einer Linienorganisation erhält der Projektmanager fertige Leistungen aus den Abteilungen. Hier hat er im Rahmen einer Grobplanung nur die Lieferzeiten zu koordinieren. Er hat sich jedoch nicht mit den Linienverantwortlichen über einzelne Ressourcen abzustimmen, wie dies in einer Matrixorganisation der Fall ist. Der Teamleiter in der Linie prüft die zeitliche Grobplanung des Projektleiters im Detail. Dann meldet er diesem zurück, ob sie machbar ist. Kommt es zu nötigen zeitlichen Anpassungen, so ist die transparente Abstimmung zwischen Projekt- und Abteilungsleiter eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg.

So funktioniert TPG ProjectLink

Als Projektleiter erstellen Sie in Microsoft Project zeitliche Vorgaben für die Verantwortlichen aus der Linie. Dort wird in Microsoft Project die Detailplanung erstellt. Den Sammelvorgang des Ergebnisses aus der Linie erhalten Sie wiederum in Ihrem Gantt Chart angezeigt. Jetzt können Sie sich bei Abweichungen mit dem Verantwortlichen aus der Linie darüber abstimmen.

Neben Informationen zu Terminen lassen sich auch Feldinhalte zu Arbeit, Kosten, Notizen etc. in beide Richtungen übertragen.


Video: Verteilte Planung in der Linienorganisation

Das folgende Video stellt eine bewährte Lösung für die transparente Planung zwischen Projekt- und Linienmanagern in der Linienorganisation auf Basis von Microsoft Project und TPG ProjectLink vor.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Einsatz von TPG ProjectLink im Multiprojektmanagement mit Microsoft Project.