Scrum Guide 2020 – Alle Neuerungen im Überblick

0

+++ Was ist der Scrum Guide 2020? +++ Änderungen vom Scrum Guide 2017 zum Scrum Guide 2020 +++

Drei Jahre ist es her, dass der Scrum Guide 2020 das letzte Mal von seinen Machern Jeff Sutherland und Ken Schwaber aktualisiert wurde. Nun hat er, pünktlich zum 25. Geburtstag am 18. November, ein Update erhalten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Änderungen des wohl bekanntesten agilen Rahmenwerks vor:

Read article in English

 

Scrum Guide 2020

Was ist der Scrum Guide?

Der Scrum Guide ist der offizielle Leitfaden zum bekanntesten agilen Framework, verfasst von dessen Begründern Jeff Sutherland und Ken Schwaber. Er soll Menschen, Teams und Organisationen helfen, Nutzen durch adaptive Lösungen für komplexe Probleme zu generieren. Beim Scrum Guide 2020 handelt es sich nun um die 6. Ausgabe. Zuvor war er bereits in den Jahren 2010, 2011, 2013, 2016 und 2017 aktualisiert worden. Der Untertitel der aktuellen Version lautet: „The Definite Guide to Scrum: The Rules of the Game“.

Werfen Sie hier einen Blick in den neuen Scrum Guide 2020

Weniger Vorschriften, vereinfachte Sprache

Die Beschreibung des Scrum Guides 2020 wurde von seinen Machern Schwaber und Sutherland auf das Framework und dessen Kernelemente reduziert. Der Grund dafür war, dass einige Angaben, die im Laufe der letzten Jahre ihren Weg in den Guide gefunden hatten, vermehrt für Verwirrung sorgten. Generell haben Schwaber und Sutherland versucht, die neue Version um einiges zu entschlacken und verständlicher zu gestalten. So gibt es nun eine klarere Definition des Product Backlogs. Beim Daily Scrum wurden die Vorschläge gestrichen, welche Fragen während des Events durch die Teilnehmer beantwortet werden können – was natürlich nicht heißt, dass keine Fragen mehr gestellt werden dürfen.

Die neue Version des Scrum Guides 2020 umfasst nunmehr gerade mal 13 Seiten – Sutherland und Schwaber haben ihn also deutlich gekürzt. Unter anderem wurden alle reinen Bezüge zu Software-Projekten, aber auch Dopplungen entfernt. Zudem wurde die Wortwahl insgesamt verallgemeinert.

Scrum Team Scrum Guide 2020 Product Owner Scrum Master Entwickler

Der Aufbau eines Scrum Teams nach dem Scrum Guide 2020

Ein Team

Des Weiteren gibt es im Scrum Guide 2020 nun nur noch ein „Scrum Team“ in seiner Gänze – keine Unterteams mehr. Es besteht aus einem Product Owner, dem Scrum Master und den „Developers“, die nun das „Development Team“ ersetzen. Ihr Ziel ist es, in jedem Sprint ein nützliches Inkrement zu erstellen. Durch diese Neuerung wird deutlich, dass auch der Scrum Master erheblich an der Verantwortung des Ergebnisses beteiligt ist. Übrigens hat sich mit dem Scrum Guide 2020 nicht nur der Begriff des Development Teams geändert. Aus den „Rollen“ wurden die „Verantwortlichkeiten“ („accountabilities“).

Eine weitere Änderung ist, dass Teams nun als selbstverwaltend („self-managing“) bezeichnet werden. Im Scrum Guide 2017 war noch die Bezeichnung selbstorganisiert („self-organizing“) verwendet worden. Sutherland und Schwaber wollen damit nun verdeutlichen, dass das Scrum Team seine Arbeit, die Arbeitsprozesse und den -fortschritt selbst plant, strukturiert und überwacht. Dabei hat es immer ein der Produktentwicklung übergeordnetes Ziel in der Ausrichtung an der Unternehmensstrategie, die von außen gesetzt wird. Die genannte Teamgröße ist nun weiterhin auf das gesamte Scrum Team bezogen statt wie bisher auf die Anzahl der Entwickler und besteht aus maximal 10 Personen. Es soll weiterhin so klein wie möglich, aber so groß wie nötig gehalten werden. Zum Vergleich: Das Entwicklungsteam im alten Scrum Guide 2017 fasste maximal 9 Personen.

Sprint Planning: Was, wie, warum?

Beim Sprint Planning ging es bisher um die Fragen:

  • Was wollen wir erreichen?
  • Wie ist der Plan, um das Ziel zu erreichen?

Im Scrum Guide 2020 geht es aber nun noch um eine weitere Frage, nämlich das Warum? Die Antwort liefert das Sprint Goal. Die Frage nach einem Ziel des aktuellen Sprints sollte zuallererst gestellt und über den gesamten Prozess im Hinterkopf behalten werden.

Ein Ziel für das Produkt

Darüber hinaus wird im Scrum Guide 2020 eine klare Aussage darüber getroffen, was das Ziel der Produktentwicklung ist: Das Produkt soll durch stetige Weiterentwicklung in einen noch wertvolleren und weiterhin Nutzen bringenden Zustand gebracht werden – ausgedrückt durch das „Produktziel“ („Product Goal“). Dabei gilt: Jedes Produkt kann immer nur ein Produktziel haben. Solange dieses nicht erreicht wurde, kann auch kein neues definiert werden.

Die Beziehung zwischen Zielen und Artefakten

Im Scrum Guide 2020 sind nun auch das Sprintziel und die Definition of Done genauer definiert. Außerdem gibt es jetzt diesbezüglich eine neue Aussage: dass es sich dabei um Commitmens handelt. Product Backlog, Sprint Backlog und Inkrement haben jeweils ein zugeordnetes Commitment: Das Scrum Team erreicht das Produktziel durch die Arbeit am Product Backlog. An das jeweilige Sprintziel gelangen die Teammitglieder durch das Abarbeiten des Sprint Backlogs. Zu einem fertigen Inkrement kommen sie schlussendlich über die Einhaltung der Definition of Done.

Lean Thinking

Interessanterweise findet sich im aktuellen Scrum Guide nun ein Verweis auf ein Konzept, von dem eine Vielzahl der gedanklichen Grundideen moderner agiler Produktentwicklungsmethoden stammt und das dort vorher nicht zu finden war: Lean basiert auf Prinzipien wie Einfachheit, Respekt für den Menschen und kontinuierlicher Verbesserung, die auch sowohl der Arbeit von Scrum Teams als auch der Weiterentwicklung des Scrum Guides zugrunde liegen.

Kostenloser Download (PDF): PM-Methoden – agil, klassisch oder hybrid? (ein Vergleich)

* Pflichtfeld  |  Datenschutzhinweise

Dieses Formular wird durch Ihre Cookie-Einstellung zu unserer Website blockiert. Bitte klicken Sie hier und wählen Sie mindestens die Marketing-Cookies aus. Dann wird dieses Formular angezeigt. Vielen Dank. ‘.

Zusammenfassung: Scrum Guide 2020

In diesem Artikel haben Sie die wichtigsten Änderungen vom Scrum Guide 2017 zum Scrum Guide 2020 kennengelernt. Nicht nur ist die Sprache nun vereinfacht, sondern es gibt auch weniger Vorschriften. Neu ist unter anderem das Produktziel und die Fragen nach dem „Warum?“ beim Sprint Planning. Außerdem ist das Ziel für das Produkt klarer definiert sowie die Beziehung zwischen Zielen und Artefakten.

Es bleibt abzuwarten, wie sich für Scrum Teams und deren Scrum Master die Begleitung ihrer Arbeit durch den neuen Scrum Guide anfühlen wird. Reichen die Aussagen, um zu verstehen, worauf es in der Arbeit von Scrum Teams ankommen sollte? Wenn nicht – wissen sie dann, wo sie Hilfe bekommen können? Berater werden sicherlich viel zu tun haben an dieser Stelle, besonders wenn Unternehmen sich noch eher am Beginn ihrer agilen Reise befinden. Alle anderen werden es vermutlich begrüßen, im aktuellen Scrum Guide weniger Einschränkungen und mehr Einfachheit vorzufinden.

Haben wir eine wichtige Neuerung vergessen? Was halten Sie von dem neuen Scrum Guide 2020? Teilen Sie uns Ihre Meinung gerne unten in den Kommentaren mit!


Antje Lehmann-Benz (PMP, PMI-ACP, PSM Expertin / Trainerin für Agile Methoden)  – Antje Lehmann-Benz, PMP, ist Trainerin für Projektmanagement mit einem besonderem Schwerpunkt auf agilen Themen und Scrum Seminaren. Außerdem hat sie Erfahrung in Software-Trainings (JIRA, Confluence) und -Beratung. Neben der Vermittlung von Frameworks und theoretischen Inhalten hat sie Erfahrung in der Anwendung von Agile Games und praktischen Übungen zur Vertiefung der gelernten Inhalte.

Mehr über Antje Lehmann-Benz auf Linkedin oder Xing.


Anna Pauels - Projektmanagement in KrisenzeitenAnna Pauels (Content Marketing Professional) – Sie war bereits als Redakteurin und Fotografin für die ARD, ProSieben, den Münchner Merkur, die tz und diverse Lifestyle-Magazine tätig. Heute arbeitet Anna Pauels als Content Marketing Professional im Team von TPG The Project Group, pflegt unter anderem den Deutschen, Englischen und Französischen Blog als auch die Social Media Kanäle und den monatlichen Newsletter.

Mehr über Anna Pauels auf LinkedIn oder Xing

ARTIKEL DRUCKEN

Share.

Kommentar abschicken