Mehrwert des PMP® / CAPM® und wie Sie PDUs sammeln

Der PMP® (Project Management Professional) Titel ist der international anerkannteste Titel im Projektmanagement. Von CIO Magazin wurde die Zertifizierung für 2020 unter die Top 13 Projektmanagement-Zertifizierungen gezählt.

Die PMP Zertifizierung signalisiert Professionalität, Erfahrung, Fachwissen und die Zugehörigkeit zu einem globalen Netzwerk von über 1.000.000 zertifizierten Professionals in über 200 Ländern.

Über 20.000 dieser Personen kommen aus dem DACH-Raum mit einheitlicher Fachsprache und einheitlichem methodischem Verständnis (Stand für alle Angaben Ende 2019).
 

Große, mittlere und kleine Unternehmen nutzen die Standards

Große Unternehmen, wie IBM, SAP, Siemens oder T-Systems, bekennen sich zum PMI® als strategische Verbindung. Aber auch mittlere und kleine Unternehmen und viele Freiberufler nutzen die Methoden des PMI erfolgreich für sich und ihre Kunden.

Immer mehr Universitätsabgänger und PM-Neueinsteiger signalisieren durch die CAPM® Zertifizierung (Certified Associate in Project Management), dass sie sich für den PMI Weg entschieden haben und hier ihre berufliche Karriere finden werden.
 

Vorteile der PMI Zertifizierungen

Wenn Sie Mitglied dieser schnell wachsenden Gruppe von Experten für Projektmanagement werden, dann haben Sie u.a. folgende Vorteile:

  • internationale Anerkennung als Experte für Projektmanagement
  • Know-how weltweit anerkannter Methoden und Begriffe im Projektmanagement
  • Anerkennung persönlicher Fortbildung (gem. Professional Development Program)
  • langfristig verbesserte Karrierechancen
  • ein um ca. 10 % höheres Einkommen durch die PMP-Zertifizierung.

Was ist das Project Management Institute (PMI)?

Die Vision von PMI® ist es, Menschen und Organisationen zu unterstützen, ihre Leistungsfähigkeit maßgeblich zu erhöhen und durch Projektmanagement-Verständnis und gelebte Prinzipien sinnvolle Ziele zu erreichen.

Schwerpunkte der Arbeit von PMI liegen in der Entwicklung von weltweiten Normen für die Anwendung von Projektmanagement und eines umfangreichen Zertifizierungsprogramms. Wichtige Bereiche sind auch Forschung, Publikation, Ausbildung und Training.

PMI Mitglieder sind Personen, die Projektmanagement in verschiedenen Branchen lernen und anwenden. Darunter fallen Raumfahrt, Kraftfahrzeugbau, Businessmanagement, Konstruktion, Maschinenbau, Finanzwirtschaft, IT / EDV, Pharmazie und Telekommunikation.

Entwicklung der PMP Zertifizierung in Deutschland

Die Zertifizierung zum Project Management Professional hat seit dem Jahr 1998 – als sie international verfügbar gemacht wurde – eine fast unglaubliche Erfolgsgeschichte erfahren. Zuvor belief sich die Zahl der PMP zertifizierten Personen auf ca. 5.000. Als Nicht-Amerikaner musste man für die Prüfung in die USA gehen.
 

Über 1.000.000 PMP zertifizierte Projektleiter weltweit

Seit 1998 stieg die Anzahl der PMP Zertifizierten fortwährend an. Ende 2019 wurde die „magische Grenze“ von weltweit 1.000.000 PMP zertifizierten Projektleiter überschritten.

Über 20.000 PMPs in DACH – Deutschland führt in EMEA

Im Raum EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) hat Deutschland die meisten PMP zertifizierten Personen. Deutschland befindet sich zudem schon viele Jahre unter den Top 10 der Länder mit den meisten PMP Zertifizierten.

Mittlerweile gibt es im DACH-Raum über 20.000 Personen mit Zertifizierung (Stand: Ende 2019): Sie profitieren von einheitlicher Fachsprache und einheitlichem methodischem Verständnis.
 

Internationale Ausrichtung

Die zahlenmäßig führenden Nationen bei den PMPs sind USA, China, Kanada, Indien, Japan und Brasilien. Wer mit Unternehmen aus diesen Regionen Projekte durchführt, bekommt durch die Zertifizierungsvorbereitung eine gute Basis für bessere Kommunikation. Zudem ergibt sich ein gemeinsames Verständnis dafür, wie Projekte gemanagt werden.


PDUs sammeln – So erhalten Sie Ihren PMP Status

Nach den CCR Anforderungen des PMI muss der PMP® Status regelmäßig erneuert werden. Dafür sammeln Sie als PMP sogenannte Professional Development Units (PDU).

60 dieser PDU-Punkte sind innerhalb von 3 Jahren nachzuweisen.

Mehr zu dem Thema finden Sie auch im Artikel PMP Rezertifizierung – Was Sie über das Sammeln von PDUs wissen sollten.

Möglichkeiten zum Sammeln der PDU Punkte bieten Besuche von Seminaren, Workshops und Kongressen oder auch das Schreiben von Artikeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website des PMI®.
 

PDUs sammeln durch Projektmanagement-Seminare

Auch TPG The Project Group vergibt PDUs für eigene Seminare. Als Registered Education Provider (R.E.P.) des PMI vergeben wir PDUs für (fast) alle Seminare. Einige Beispiele sind:

----------------
“PMI”, “PMP”, “CAPM”, “PMBOK”, "PMI-ACP", and the Registered Education Provider Logo are registered marks of Project Management Institute, Inc.