Ressourcenplanung mit Microsoft Project (MS Project Tipp)

19

Neben den Projektzielen sind Zeit und Geld die wichtigsten Rahmenparameter für ein Projekt. Microsoft Project unterstützt Sie dabei, mit Ressourcen die Arbeit und Kosten zu planen.

In diesem ausführlichen Tipp erfahren Sie:

Hinweis: Wenn Sie Microsoft Project ohne Verbindung zu Project Server oder Project Online nutzen, können Sie alle Ressourcen direkt im Projekt definieren. In einer Multiprojekt-Umgebung nutzen mehrere Projekte dieselben Ressourcen. Hier müssen Sie die Ressourcen in Project Online / Project Server erst als Enterprise-Ressourcen definieren und in das jeweilige Projektteam aufnehmen. Änderungen an den Definitionen bzw. Stammdaten von Enterprise-Ressourcen können nur in der Project WebApp/Ressource Center oder durch das Öffnen des Ressourcenpools in Microsoft Project Professional vorgenommen werden.

Wollen Sie als Teamleiter Ihre Ressourcen übersichtlich und gut verwalten können? Dann sehen Sie sich dieses Tool zur Ressourcenplanung an.

Alle 14 Tage – der TPG Projektmanagement Podcast für Unternehmen. Schicken Sie uns doch gerne Ihre Themenwünsche und Feedbacks an podcast@theprojectgroup.com.

Die Ressourcenarten in Microsoft Project

In Microsoft Project planbare Ressourcen sind

  • Menschen
  • Maschinen
  • Material
  • Kosten

Zwischen Menschen und Maschinen wird dabei nicht unterschieden. Menschen und Maschinen verfügen nur über eine begrenzte Kapazität und werden in MS Project als Ressourcen der Art Arbeit angelegt. Sie verursachen meist Kosten pro Zeiteinheit.

Material und Kosten sind realistischer Weise auch nicht unbegrenzt verfügbar, verfügen aber über keine Kapazität im eigentlichen Sinn. Sie werden in eigenen Ressourcenarten abgebildet. Material und Kosten sind nicht unmittelbar zeitabhängig, doch fallen Kosten und durch Material verursachte Kosten auch zu bestimmten Zeiträumen oder Terminen an.

Extra Download: Das sind die 3 wichtigen Erfolgsfaktoren für die taktische Ressourcenplanung zwischen Projekt und Linie

* Pflichtfeld  |  Datenschutzhinweise

Dieses Formular wird durch Ihre Cookie-Einstellung zu unserer Website blockiert. Bitte klicken Sie hier und wählen Sie mindestens die Marketing-Cookies aus. Dann wird dieses Formular angezeigt. Vielen Dank. ‘.

MS Project unterscheidet somit drei Ressourcenarten:

  • Arbeit
  • Material
  • Kosten

Zudem stellt MS Project für alle Ressourcenarten auch Budgetressourcen zur Verfügung. Mit diesem Ressourcentyp können Sie auf der Projektebene die Rahmenparameter für Ihr Projekt definieren und zum Projektcontrolling einsetzen.

Zusätzlich lässt sich definieren, ob es sich um generische Ressourcen handeln soll. Generische Ressourcen werden meist zu einem Zeitpunkt eingesetzt, zudem die tatsächlichen Ressourcen noch nicht namentlich bekannt sind.

In MS Project werden generische Ressourcen in der Ansicht Ressource: Tabelle mit einem Doppelkopf in der Indikatorspalte dargestellt.

Ressourcenplanung mit Microsoft Project

Ressourcenarten in Microsoft Project

MS Project Ressourcen anlegen: Arbeit

Wie schon erwähnt, werden Menschen und Maschinen in Project mit der Ressourcenart Arbeit angelegt. Für Ressourcen der Art Arbeit können Sie Stundensätze, maximale Einheiten oder Kalender definieren. Dies ist unabhängig davon, ob es sich um generische Ressourcen oder bereits namentlich bekannte Ressourcen handelt.

MS Project berechnet die Kosten von Arbeitsressourcen über den Stundensatz und die Arbeit/Zeiteinheit. Der Stundensatz und auch die maximal verfügbaren Einheiten, also die Kapazität, können zeitlich variabel hinterlegt werden. Ressourcen haben einen Basiskalender, z.B. entsprechend den Feiertagen des Arbeitsortes. Dieser kann mit individuellen Arbeitszeiten und Urlauben ergänzt werden.

Ressourcenplanung mit Microsoft Project

Kosten für Arbeitsressourcen

MS Project Ressourcen anlegen: Material

Bei Material ist die Angabe einer Materialbeschriftung möglich, welche die Mengeneinheit (Stk, qm, kg, …) widerspiegelt. Dafür können beim Anlegen von Materialressourcen keine maximalen Einheiten und kein Basiskalender eingeben werden. Bei der Zuweisung von Material ist anstelle der zeitlichen Einheiten pro Tag die Menge des benötigten Materials einzugeben.

Ressourcenplanung mit Microsoft Project

Zuordnung von Materialressourcen

Da MS Project die Kosten der Materialressourcen immer über das Feld Arbeit berechnet, erscheint in der Spalte Arbeit der Vorgangs- und Ressourcen-Masken auch bei Material ein entsprechender Wert. In diesem Fall für die Menge.

Auch in den Einsatz-Ansichten wird die Materialmenge dargestellt und zwar als Arbeit verteilt über den Vorgang.

Wann das Material genau benötigt wird, kann mit der Verzögerung bzw. dem Anfang und Ende der Zuweisung in den Ansichten Vorgang: Maske, Vorgang: Einsatz oder Ressource: Einsatz festgelegt werden. Alternativ kann dies aber auch durch direkte Eingabe der Menge in den Einsatz-Ansichten erfolgen.

Wenn der Materialbedarf linear über die Dauer des Vorgangs verteilt ist, ist keine Anpassung erforderlich.

Ressourcenplanung mit Microsoft Project

Terminplanung für Materialbedarf

MS Project Ressourcen definieren: Kosten

Echte Kosten werden wie Arbeitsressourcen dem Vorgang zugeordnet. Nur ist hier nicht die Eingabe von Arbeit oder Einheiten erforderlich. Die Kosten eines Vorgangs werden direkt eingegeben.

Die Kosten werden im Standard automatisch linear über die Dauer des Vorganges verteilt.

Ressourcenplanung mit Microsoft Project

Kostenressource zuordnen

Sie können den Betrag auch über die Spalte Kosten in den Ansichten Vorgang: Einsatz oder Ressource: Einsatz eingetragen. Bei nicht linearer Verteilung der Kosten lässt sich dies auch über die Dauer des Vorgangs direkt in das Zeitraster eintragen.

Ressourcenplanung mit Microsoft Project

Zeitplanung für Kostenressourcen

Für Kostenressourcen können Sie auch eine allgemeine Fälligkeit definieren. Diese wird dann als Standard bei jeder Zuweisung angewendet. Wählen Sie dazu in der Ansicht  Ressource: Tabelle die erforderliche Fälligkeit für die Kostenressource aus.

Ressourcenplanung mit Microsoft Project

Fälligkeit für Ressourcen

Hinweis: Kostenressourcen können in der Project WebApp nicht verplant werden.

Anforderungen an Tools zur Ressourcenplanung 1 eBook

Kostenloses E-Book „Taktische Ressourcenplanung“

11 Kapitel 6 auf 81 Seiten. Ein hervorragendes E-Book mit vielen praktischen Tipps für alle, die die Abstimmung von Ressourcen zwischen Projekt und Line betrifft.
> Jetzt hier anmelden

MS Project Ressourcen definieren: Budget

Sie können für alle Ressourcenarten Arbeit, Material und Kosten Ressourcen als Budgetressourcen anlegen, indem die gleichnamige Checkbox aktiviert wird. Die Zuweisung einer Budgetressource kann immer nur am Projektsammelvorgang erfolgen.

Damit der Projektsammelvorgang angezeigt wird, müssen Sie in einer Vorgangstabelle das Kontrollkästchen Projektsammelvorgang auf der Registerkarte Format aktivieren. Wenn es aktiviert ist, wird der Projektsammelvorgang in Zeile 0 angezeigt.

Ressourcenplanung mit Microsoft Project

Budgetressourcen auf dem Projektsammelvorgang

Weisen Sie dem Projektsammelvorgang die Budgetressource zu. Blenden Sie die Spalte Kostenbudget in der Ansicht Vorgang: Einsatz ein, um die budgetierten Kosten einzutragen.

Ressourcenplanung mit Microsoft Project

Kostenbudget eingeben (Erläuterung des Beispiels unten)

Ein praktisches Beispiel: 

In der letzten Grafik arbeitet die Ressource Müller zu einem Stundensatz von 95 € von Montag bis Freitag 8 Stunden pro Tag auf dem Vorgang. Zudem ist ein weiterer Kranführer mit dem gleichen Stundensatz für diese Tätigkeit vorgesehen, der noch nicht namentlich bekannt ist.

Beide bedienen dabei den Kran, der Kosten verursacht (35 €/Stunde). Dabei werden 120 qm Schotter verarbeitet, die aber schon bei Lieferung voll mit 35 € Euro/qm berechnet werden.

Zusätzlich entstehen bezogen auf den Vorgang Kosten für Spesen in Höhe von 125 € Euro, die in diesem Beispiel am Ende der Woche fällig sind.

Der Projektsammelvorgang weist Gesamtkosten von 9.949 € auf, die jedoch noch deutlich unter dem eingetragenen Budget von 48.000 € liegen.

Zusammenfassung

In diesem sehr umfangreichen Tipp haben Sie einen Überblick bekommen, wie Sie in Microsoft Project mit Ressourcen arbeiten. Dabei kann es sich um Personen-, Material- oder Kostenressourcen handeln, die normal, generisch und oder als Budget eingesetzt werden. Sollten Sie den Umgang mit Ressourcen in einem fundierten Seminar vertiefen wollen, so empfehlen wir Ihnen das TPG Microsoft Project Seminar für Einsteiger.

Haben Sie Fragen? Wir beantworten diese gerne und freuen uns auf ihren Kommentar unten.


Johann Strasser, The Project GroupÜber den Autor: Johann Strasser, Dipl.-Ing., ist seit 2001 geschäftsführender Gesellschafter bei TPG The Project Group. Nach mehrjähriger Erfahrung als Entwicklungsingenieur im Automotive- und Energiesektor arbeitete Johann Strasser für zehn Jahre als selbständiger Trainer und Berater im Bereich Projektmanagement. In dieser Zeit war er zudem als Projektleiter für Softwareprojekte in der Bauwirtschaft tätig und unterstützte Großbauten im Rahmen von Termin- und Kostenmanagement. Bei TPG fließt seine Expertise in die Produktentwicklung und in die Beratung internationaler Kunden. Besonderen Fokus legt er auf die Themen PMO, Projektportfolio, hybrides Projektmanagement und Ressourcenmanagement. Sein Wissen gibt er seit vielen Jahren in Form von Vorträgen, Seminaren, Artikeln und Webinaren weiter.

Mehr über Johann Strasser auf Linkedin oder Xing. 

ARTIKEL DRUCKEN

Share.

19 Kommentare

  1. Rafael Mesey am

    Guten Tag
    Ich habe ein Problem mit der Ressourcenzuordnung. Ich verwende MSP 2010 mit einem Ressourcenpool. Bei einem Projekt, welches auf den Ressourcenpool zugreift funktioniert die Ressourcenzuordnung nicht korrekt. Wenn ich bei einer Aktivität mehr als eine Personalressource zuordne und die Datei spechere und schliesse, wird nach erneutem öffnen bei der gleichen aktivität plötzlich eine andere ressource angezeigt. Diese entsprechende zuweisung wird auch im Ressourcenpool so angezeigt. An welcher einstellung kann das liegen, dass zugewiesene Ressourcen automatisch angepasst werden.

    Vielen Dank für die Hilfe

    • Martin Gösse am

      Hallo Herr Mesey,,
      die von Ihnen geschilderte Situation lässt vermuten, dass bei Ihnen die Option Ressourcen hat Vorrang eingeschaltet ist.
      Öffnen Sie bitte Ihren Projektplan. Gehen Sie auf den Reiter Ressource, klicken Sie auf die Schaltfläche Ressourcenpool und anschließend auf den Menüeintrag Gemeinsame Ressourcennutzung. Das gleichnamige Dialogfenster wird angezeigt. Dort finden Sie im unteren Teil des Dialogs den Bereich Im Falle eines Konflikts mit Kalender oder Ressourceninformationen. Hier legen Sie fest, welche Datei (Projektplan-Datei oder Ressourcenpool-Datei) im Konfliktfall Vorrang hat.

      Viele Grüße in Schweiz
      Martin Gösse

  2. Linda Lorbass am

    Hallo Herr Gösse,
    ich hätte mal eine Frage zur Planung von Material-Ressourcen.
    folgende Situation: ich habe von einer Material-Ressource 5 Stück zur Verfügung (z.B. Firmenwagen)
    jetzt weise ich 5 Vorgängen (die alle am gleichen Tag beginne) jeweils 1 Firmenwagen zu
    wenn ich nun einem weiteren Vorgang, der gleichzeitig mit den anderen 5 Vorgängen startet, einen weiteren Firmenwagen zuweise, erwarte ich von MS Project einen Hinweis, dass meine Ressource Firmenwagen überlastet ist.
    Das passiert aber leider nicht.

    Kann ich diese Prüfung irgendwo einstellen?

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe und schöne Grüße

    Linda Lorbass

    • Martin Gösse am

      Liebe Frau Lorbass,

      bitte entschuldigen Sie die sehr späte Antwort auf Ihre Frage. Ich war die letzten Wochen ununterbrochen in einem Kundenprojekt eingebunden. Ich hoffe Sie können trotzdem noch von meiner Antwort profitieren:
      Sie habe die Autos als Material-Ressourcen angelegt. Material-Ressourcen haben im Sinne von MS Project keine Verfügbarkeit und somit auch keine Auslastung. Material-Ressourcen werden „nur“ verbraucht.
      Wenn Sie die Auslastung der Autos benötigen, so müssen Sie die Autos als Arbeitsressource anlegen. Sie haben zwei Möglichkeiten: Eine Arbeitsressource mit einer Verfügbarkeit von 500% oder 5 Arbeitsressourcen mit je 100% Verfügbarkeit. Letztere Möglichkeit hat den Vorteil, dass Sie die Autos je nach Bedarf verteilen können und genau wissen, wann, welches Auto zu viel verplant ist. Das ist aber nur dann sinnvoll, wenn Sie diese Granularität in der Planung benötigen.
      Wie auch immer: Planen Sie die Arbeitsressource Auto einfach den Vorgängen zu. MS Project berechnet dann die Arbeit für die Arbeitsressource Auto und Sie können dann über die Ansicht Ressource Einsatz Zeitphasen-bezogen (Tag, Woche, Monat etc.) die Auslastung analysieren. Kommen Sie bei über 500% (1 Arbeitsressource Auto) oder über 100% je Auto (je Auto eine Arbeitsressource) liegt eine Überlast vor.
      Dabei müssen Sie 2 Aspekte beachten:
      • Wenn Sie in Ihrem Projekt Arbeitsstunden kalkulieren, bedenken Sie bitte, dass die Arbeitsstunden für die Arbeitsressource Auto auch mitgerechnet werden.
      • Des Weiteren können Sie jeder Arbeitsressource einen Stundensatz zuordnen. Wenn Sie das möchten, werden die Kosten für das Auto je Stunde Arbeit berücksichtigt. Wollen Sie das nicht, so setzen Sie den Kostensatz gleich Null. Wollen Sie Kosten je Einsatz eines Auto berücksichtigen, so erfassen Sie die Kosten eben entsprechend je Einsatz.

      Viele Grüße
      Martin Gösse

  3. Wilfried Kunze am

    Hallo Frau Lorbass,

    ist es möglich, dass die Ressourcen Firmenwagen nicht zu 100% zugewiesen sind? Kontrollieren können Sie über ALT + F10 oder Ressourcen –> Ressourcen zuweisen.

    Viele Grüße

    Wilfried Kunze

  4. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe ein Frage, wozu ich nirgendwo eine Antwort finde.
    Ich erstelle gerade im Zuge meiner Bachelorarbeit eine Leistungsplanung. Dabei würde ich gerne die Ressourcen (welche ich nach verschiedenen Vergabepaketen sortiert haben über ein Benutzerdefiniertes Feld) den Vorgängen zuordnen. Da meine Ressourcentabelle aber um die ca. 7000 Zeilen umfasst, würde ich gerne bei der Zuordnung eine Vorauswahl nach den jeweiligen Vergabepaketen treffen. Ist das überhaupt Möglich und wenn wie?

    Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen. Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen!

    • Tina Ciotola am

      Hallo Joshua, am besten bauen Sie entsprechende Filter innerhalb der Ressourcen:

      Ressourcen auf Vorgänge zuordnen 1

      Anschließend kann der Filter bei der Vorgangszuordnung verwendet werden (Registerkarte Ressource -> Ressourcen zuweisen):

      Ressourcen zuweisen

      Ich hoffe das hilft Ihnen weiter!

      Viel Glück mit Ihrer Bachelorarbeit.

      Mit freundlichen Grüßen Tina Ciotola

  5. Markus Reckow am

    Hallo,

    ich möchte in Project nicht mit einem einzelnen Menschen als Ressource arbeiten, sondern mit einer Gruppe. Eine Ressource ist auf 24 Std. pro Tag begrenzt. Wenn ich aber eine Gruppe von 5 Menschen habe, die pro Tag 7 Stunden arbeiten, sind das 35 Std. die mir pro Tag zur Verfügung stehen. Wie kann ich das darstellen und den einzelnen Vorgängen zuordnen?

    Ich hoffe Ihr könnte mir weiterhelfen.

    VG
    Markus Reckow

    • Martin Gösse am

      Lieber Herr Reckow,

      Die 24h Stunden beziehen sich nicht auf die Ressource an sich, sondern auf die Stunden, die ein Arbeitstag hat. Das sind maximal 24 Stunden. Mehr geht pro Tag nicht.
      In Ihrem Fall müssen Sie die Verfügbarkeit der Ressource anpassen. In Project ist die Verfügbarkeit einer Vollzeitkraft üblicherweise 100% bezogen auf einen 8 Stunden Arbeitstag. Wenn Sie also mit einem Team planen wollen, das aus 5 Personen besteht, so hätte das Team eine Verfügbarkeit von 500%. Das bedeutet, dass dieses Team pro Arbeitstag 40 Stunden Arbeit leisten kann. In der Ressourcenauslastung würde das Team also erst als überlastet angezeigt, wenn es pro Tag mehr als 40 Stunden zu leisten hat. Ihrer Beschreibung entnehme ich, dass Sie mit 7 Stunden pro Arbeitstag rechnen. Die Verfügbarkeit bezogen auf einen 8 Stunden Arbeitstag eines Mitarbeiters bei Ihnen beträgt 87,5% (7 Stunden Arbeitstag / 8 Stunden Arbeitstag). Für ein Team, bestehend aus 5 Mitarbeitern, ergibt sich somit eine Gesamtverfügbarkeit von 437,5%. Die errechneten Werte können Sie dann auf- oder abrunden, da MS Project bei der Verfügbarkeit nur ganzzahlige Werte annimmt. Mehr zur Berechnung von Verfügbarkeiten finden Sie in meinem Blog-Beitrag „Kalender-Optionen in MS Project“. In diesem Beitrag erkläre ich ausführlich die Kalenderoptionen und die Anpassung der Verfügbarkeiten.

      Viele Grüße aus München
      Martin Gösse

  6. Hallo,

    vielleicht können Sie mir bei folgenden Problem helfen:

    Ich habe ein Team aus 6 Personen. Diese Teammitglieder sollen EINZELN Arbeitspakete auf 2. Ebene bearbeiten. Die dritte Ebene soll angezeigt werden, aber nicht beachtet werden –> ist das für einen Abgleich (Überlastung) überhaupt so möglich? Hintergrund: verschiedene Arbeitsorte

    Zum anderen soll immer nur eine Ressource pro „Arbeitspaket“ (2. Ebene) zugewiesen werden dürfen.

    Kennen Sie hierfür Lösungen?
    Danke und viele Grüße
    Tim

    • Johannes Koschinski am

      Hallo Tim, um Ihre Frage zu beantworten müssten wir noch etwas mehr wissen:
      – Arbeiten Sie mit dem Project Client oder Project Online/Server bzw. wo sollen die Benutzer etwas bearbeiten?
      – Liegt der Projektplan auf einem Netzlaufwerk und alle können bearbeiten? Auf der PWA?
      – Was ist mit „anzeigen auf dritter Ebene“ gemeint? Wo soll und wem soll eine dritte Ebene angezeigt werden?
      Viele Grüße Johannes Koschinski

      • Moin,

        mit zweiter Ebene meine ich die einmal „heruntergestuften“ Vorgänge.
        Diese haben dann wieder heruntergestufte Vorgänge zum gruppieren.
        Die einmalig heruntergestuften Vorgänge möchte ich zuweisen, die darunterliegenden verfeinerten Vorgänge nicht.

        Ich arbeite in Project 2016 und die Datei selber liegt auf einem Server. Diese wird nur von mir bearbeitet.

        Gruß
        Tim

  7. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich hätte da eine grundsätzliche Frage, ob es möglich ist die Kapazität bzw. Stellplätze einer Maschine in MS Project darzustellen. Dabei geht es darum, dass eine Maschine eine bestimmte Anzahl an Stellplätzen hat.

    Ich habe versucht dieses Problem über die Maximalen Einheiten einer Ressource zu regeln. Das bedeutet, wenn eine Maschine zum Beispiel 5 Stellplätze hat, diese Ressource eine Maximale Einheit von 500% eingetragen bekommt.
    Für den Fall, dass ein Vorgang nur mit 100% Ressourceneinsatz also zum Beispiel ein Produkt wird hineingestellt funktioniert es. Das Problem tritt dann auf, wenn in einem Vorgang zum Beispiel 2 Stellplätze belegt werden, da das Programm die Ressourcenauslastung über die Arbeitszeit berechnet.

    Also kurz gefragt: gibt es eine Möglichkeit die Kapazität von Maschinen darzustellen ohne den Berechnungsweg über die Zeit?

    LG Anna

    • Martin Gösse am

      Liebe Anna,

      Kapazitäten und Auslastungen lassen sich in MS Project nur über die definierte Ressourcenverfügbarkeit bei Ressourcen vom Typ Arbeit darstellen.
      Im Falle von Maschinen werden diese als Arbeitsressourcen angelegt und bekommen dort eine Verfügbarkeit zugewiesen. Also so wie Sie es bereits gemacht haben.
      Das Problem scheint in dem Zusammenhang zwischen Maschine und Stellplatz zu liegen. Ist das zu verstehen, dass Sie 5 Maschinen haben die an verschiedenen 5 Stellplätzen stehen?
      In diesem Fall würde ich die 5 Maschinen als jeweils eine Arbeitsressource anlegen und bei Bedarf den betreffenden Vorgängen eine oder Maschinen zuweisen.

      Viele Grüße aus München
      Martin Gösse von TPG The Project Goup

  8. Guten Tag,

    ich würde gern nachfragen, ob es in MS Project möglich ist, alternative Ressoourcennamen durch „Und“ bzw. „Oder“ – Operatoren zu verknüpfen und diese dann z.B. im Gant-Diagramm in der Spalte „Ressourcennamen“ einzutragen sowie einem Vorgang zuzuweisen?
    Lassen sich auch alternative Dauern im Gant-Diagramm eintragen, z.B. 3 oder 5Tage in der Spalte „Dauer“?

    Viele Grüsse
    Kristina M.

    • Johannes Koschinski am

      Hallo Kristina,

      zu einem Vorgang können natürlich mehr als eine Ressource zugeordnet werden. Dies würde allerdings immer einem „und“ entsprechen. Das heißt mehrere Ressourcen arbeiten an ein und dem selben Vorgang. Eine alternative wäre es ein benutzerdefiniertes Feld zu verwenden, das separat befüllt werden kann. Hierbei verlieren Sie allerdings die Funktionalität, dass für die Ressource ein Arbeitsvolumen von Project berechnet wird. Wenn es jedoch nur um die Darstellung von Zuständigkeiten geht, wäre das sicherlich eine Option.

      Bezüglich der Dauer ist es so, dass ich für die Berechnung von Terminen nur eine Dauer eingeben kann. Hier könnte man aber ebenfalls ein benutzerdefiniertes Feld vom Typ „Dauer“ verwenden, um eine alternative Dauer einzugeben. Diese hat aber dann keine Auswirkung auf die Berechnung des Terminplans.

      Die Eigenschaften für benutzerdefinierte Felder können Sie übrigens im Menüband unter der Registerkarte „Projekt“ -> Schatlfläche „Benutzerdefinierte Felder“ verwalten. Benutzerdefinierte Felder können dann über „Neue Spalte hinzufügen“ in Ihrer Ansicht eingeblendet werden.

      Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Johannes
      TPG

  9. Hallo Johannes,

    im Rahmen der Stundenbuchung in MS Project online habe ich „Team Assignments“ verprobt und folgendes Verhalten festgestellt:

    1) Es ist möglich, generische Ressource auf einen Vorgang zu verplanen.
    2) Eine personifizierte Ressource des gleichen Teams weist sich diese Team-Allokation zu.
    3) Im Projektplan wird nach Freigabe via „Approval“ die personifizierte Ressource aus 2) zur generischen Ressource aus 1) auf den Vorgang hinzugenommen und die Arbeitszeit entsprechend erhöht.

    Kann dieses Verhalten umgangen werden, dass nur die generische Ressource auf dem Vorgang stehen bleibt und bebucht werden kann?

    Hinweis:
    Ich habe getestet, was passiert, wenn der Haken bei „Team Assignment Pool“ nicht gesetzt ist:

    Dann wird gemäß Ablauf oben in Punkt 3) die generische Ressource durch die personifizierte ersetzt und der vorher auf die generische Ressource verplante Aufwand auf die personifizierte Ressource geplant. Dies ist für mich leider nicht hilfreich.

    Mein Ziel ist es, dass die generische Ressource auf dem Vorgang stehen bleiben und bebuchbar sein soll. Ist dies möglich?

    Danke für alle Antworten im Voraus.

    Viele Grüße
    Bálint

  10. Hallo miteinander,
    gibt es in Project eine Möglichkeit, einen prozentualen Aufschlag auf Externe Kosten zu erstellen?
    Zum Beispiel können sich Beschaffungskosten zwischen Angebotserstellung und Auftragserteilung erhöhen und man möchte +15% für das Kalkulationsrisiko ansetzen.
    Danke und viele Grüße!
    Dirk

    • Michael Nicholson am

      Hallo Dirk,
      eine Möglichkeit wäre es ein Benutzerdefiniertes Kostenfeld (z.B. Kosten1) auf Vorgangsebene zu verwenden. Als Formel verwendest du einfach [Externe Kosten] *1,15. Wenn du den Aufschlag individuell eingeben möchtest könntest du diesen auch in einem separaten Feld individuell eingeben. [Externe Kosten] * ([Kalkulationsrisiko]+1).

      Ich hoffe das hilft dir weiter!

      Schöne Grüße aus dem TPG PPM Consulting Team

      -Mike-

Kommentar abschicken