Im Einsatz für den PMBOK® Guide (6th Edition)

0

+++ Insiderbericht +++ Was Sie erwartet im neuen PMBOK® Guide (6th Edition) +++ Warum sich mitmachen lohnt +++

von Oliver F. Lehmann, PMP

Während ich diese Zeilen schreibe, habe ich gerade einen besonderen Einsatz beim Project Management Institute (PMI®) hinter mir: Die Arbeit an der deutschen Version des „Guide to the Project Management Body of Knowledge“ (der 6. Ausgabe des PMBOK® Guide), der Neuauflage der weltweit renommierten und akzeptierten Norm für Projektmanagement.

Das PMI hat dazu eine Reihe von Experten aus aller Welt zu einer Reihe von Sitzungen eingeladen, wo sie als globales Translation Verification Committee aktiv waren. Dieses Komitee hat dann in Gruppen verteilt an den verschiedenen Sprachversionen des neuen Standards gearbeitet.

Diese werden gemeinsam mit der Originalausgabe im dritten Quartal 2017 erscheinen und ab dem 1. Quartal 2018 maßgeblich für verschiedene Zertifizierungen.

Inhalte des PMBOK® Guides, 6. Ausgabe

Gemeinsame Arbeit in Lissabon: Eine der Vorteile des Volunteering – das internationale Parkett

Die internationale Bedeutung des PMBOK® Guide

Zu den vom PMI besonders hochgehaltenen Werten gehört Internationalität: Die Zertifizierungen wie der Project Management Professional (PMP®) werden weltweit identisch angeboten, und die Grundlagen dazu, unter denen der PMBOK® Guide besondere Bedeutung hat, werden genauso als internationale Standards bereitgehalten.

Für mich als Trainer hat das den Effekt, dass ich meine Dienste auch schon in den USA und in Asien anbieten und durchführen konnte, für die Teilnehmer, dass sie ihre Prüfung da ablegen können, wo sie möchten. Die meisten bleiben natürlich in Deutschland und legen hier die Prüfung ab, ich hatte aber auch schon Kandidaten trainiert, die die Zertifizierung in den Prüfungszentren in Singapur und New Delhi abgelegt haben, und zwar erfolgreich.

Der PMBOK® Guide wird vor allem für die Prüfungen zum Project Management Professional (PMP®) und zum Certified Associate in Project Management (CAPM®, die Einsteigerprüfung beim PMI) eine Rolle spielen, aber auch andere Zertifizierungen des PMI setzen mehr oder weniger direkt an diesem Buch an. Es hat eine Kernrolle beim PMI und wird in Millionenauflage vertrieben.

Ein gutes Maß für die weltweite Bedeutung des Buchs ist der Verkaufsrang bei Amazon.com:

Amazon Best Sellers Rank: #264 in Books (See Top 100 in Books)

In der deutschen Amazon.de-Rangliste ist der PMBOK® Guide übrigens aktuell an zweiter Stelle der fremdsprachigen Bücher zu Projektmanagement zu finden. Er steht hinter Jeff Sutherlands „Scrum: The Art of Doing Twice the Work in Half the Time“, das nach eigenem Selbstverständnis der Scrum-Vertreter gar kein Buch zu Projektmanagement ist, da es die formale Rolle des Projektmanagers bei Scrum ja gar nicht gibt.

Auch interessant:  PMI Insights: Die PMP-Zertifizierung im internationalen Umfeld

Die deutsche Ausgabe des PMBOK® Guide hat eine eher untergeordnete Rolle im Verkaufsrang bei Amazon.de, da auch in Deutschland für die Prüfungsvorbereitung von den meisten Kandidaten die englische Version verwendet wird.

Für die Kandidaten, die die deutsche Version tatsächlich brauchen, ist sie aber von enormer Bedeutung. Sie ermöglicht es, auch ohne fundierte Englischkenntnisse diese internationale Prüfung abzulegen.

Dieses war nun die dritte und letzte Sitzung zur Diskussion der deutschen Übersetzung, und auch der Übersetzungen in anderen Sprachen:

  • Arabisch
  • Chinesisch (simplified)
  • Französisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Portugiesisch
  • Russisch
  • Spanisch

Zum neuen PMBOK Guide

Ich hatte die Freude und Ehre, mitmachen zu dürfen. Vieles ist beim PMI noch vertraulich, aber ein paar Aussagen sind schon erlaubt: Der PMBOK® Guide wird nicht einfacher.

  • Insbesondere kommen neue Inhalte aus dem Bereich agile/adaptive Verfahren dazu, von denen vor allem Projekte profitieren, die mit sich häufig ändernden Anforderungen konfrontiert sind, oder bei denen die Anforderungen sich erst im Verlauf des Projekts herausstellen, und bei denen somit „der Weg beim Gehen entsteht“.
  • Das Thema „Predictive vs. Adaptive Approaches“ (prognostizierende gegenüber adaptiv/agilen Ansätzen), bisher in gerade mal vier Seiten beschrieben, wird immer wieder über das Buch hinweg angesprochen. Jedes der weiterhin zehn Wissensgebiete wird mit ein paar Sätzen dazu eingeleitet, wie agile Methoden damit umgehen, dazu gibt es eine eigene Beschreibung im Anhang an die Beschreibung der Wissensgebiete.
  • Es wird einen ausführlichen Abschnitt zur Rolle des Projektmanagers (oder der Projektmanagerin) geben, der über die bisherigen eher knappen Beschreibungen hinausgeht. In ihm, wie auch im Rest des Buches, wird immer wieder darauf hingewiesen, dass diese Rolle nicht in allen Projekten und Projektsituationen gleich ist, und dass Projektmanager sich auf die jeweiligen Gegebenheiten immer wieder neu einstellen müssen.
  • Das situative Element von Projektmanagement tritt noch stärker in den Vordergrund. Immer wieder wird darauf hingewiesen, wie Projektmanager und ihr Team Methoden auswählen und anpassen müssen, um den jeweiligen Erfordernissen besonderer Projektsituationen Rechnung zu tragen.
Inhalte des PMBOK® Guides, 6. Ausgabe

Die 6. Ausgabe des PMBOK® Guide entsteht: Volunteers bei der Arbeit

Ich denke, der letzte Punkt ist besonders von Bedeutung. Ähnlich wie in der Gesellschaft, der Politik, beim Führen von Unternehmen und selbst im Privatleben stehen wir beim Managen von Projekten immer wieder vor der Frage, wie zuverlässig Prognosen und Planungen sein können, und wie wir damit ganz praktisch umgehen.

Ich selbst habe das Thema in den Mittelpunkt meines Buchs gestellt, das im Sommer letzten Jahres erschienen ist. Daher habe mich dann auch sehr gefreut, Aussagen dazu in der 6. Ausgabe des PMBOK® Guide wiederzufinden.

Auch interessant:  PMO-Interview: Mehr Verbindlichkeit durch Schließen des Berichtszyklus im öffentlichen Bauprojekt

Wir haben übrigens oft und lange um die besten Übersetzungen in die deutsche Sprache gerungen. Dabei mussten wir viele Anforderungen erfüllen, wie Lesbarkeit und Verständlichkeit, aber auch Konsistenz in den Übersetzungen über die Normenschrift hinweg und Korrektheit in der Übertragung aus dem englischen Original. Ich denke, das ist dem Team insgesamt sehr gut gelungen.

Wo ist der PMBOK® Guide (6th Edition) erhältlich?

Der PMBOK® Guide wird ab dem dritten Quartal über den Buchhandel erhältlich sein. Als PMI-Mitglied kann man auch kostenlos eine pdf-Datei beim PMI unter http://www.pmi.org/pmbok-guide-standards/foundational/pmbok herunterladen. Es gibt dort sowohl eine englische wie auch eine deutsche Version, beide kostenlos, die sich für die Prüfungsvorbereitung und auch sonst besonders für Textrecherchen eignen.

Außerdem gibt es E-Books in verschiedenen Formaten, wie Kindle oder EPub, bei denen aber häufig die Seitenzahlen fehlen. Unsere Seminarteilnehmer erhalten immer ein Exemplar der gedruckten Ausgabe in Englisch oder auf Wunsch (bitte vorher mitteilen) auf Deutsch.

Machen Sie mit bei der nächsten Ausgabe des PMBOK Guides!

Volunteering bei PMI hat viele verschiedene Aspekte. Man kann das in einem lokalen Umfeld machen, oder die ganze Welt treffen. Man lernt viel Neues dazu und kann sich in Aufgaben bewähren, mit denen man am Arbeitsplatz nicht beauftragt wird.

Der Aufwand mag einem auf den ersten Blick groß erscheinen, aber der Wert der dabei neu gelernten Fähigkeiten ist enorm, und die Business-Netzwerke, die sich dabei entwickeln, sind global aufgestellt. Am Ende lohnt sich der Einsatz eigentlich immer.

Wer im deutschen Raum mitmachen möchte, kann sich einfach an das jeweils zuständige Chapter wenden.

Eine Übersicht mit Links zum jeweiligen Chapter findet sich unter www.pmi-germany.org. International gibt es beim PMI eine Plattform unter https://vrms.pmi.org. Hier finden Sie Gelegenheiten sich aktiv zu beteiligen. Außerdem können Sie Ihr eigenes Profil einstellen. Sie werden dann informiert, wenn sich eine Gelegenheit ergibt, im Verband aktiv zu werden.

Im PMI Southern Germany Chapter e.V., dem ich vorsitze, haben wir zeitweise über 75 Volunteers gleichzeitig. Sie führen Projekte wie z.B. unsere Kongresse durch, veranstalten Stammtische und größere Meetings, machen Workshops, arbeiten an unserem Internetauftritt und veröffentlichen unser Mitgliedsmagazin.

Auch organisatorische Themen wir die Kassenführung und die Mitgliederbetreuung gehören zu den Aufgaben unserer Volunteers, und die Verbindung mit unseren Freunden in der Wirtschaft, in Hochschule und aktuell auch in der Politik.

Offensichtlich gibt es ein Bedürfnis, sich selbst in einem solchen Verband einzubringen und damit eigene Fähigkeiten, aber auch den Lebenslauf zu verbessern.

Ich wünsche allen, die dabei mitmachen möchten, viel Freude und Erfolg.

Oliver F. Lehmann, MSc, PMP

Zum LinkedIn Profil von Oliver F. Lehmann, M.Sc., PMP

[P.S. “PMI”, “PMP”, “CAPM”, “PMBOK”, and the Registered Education Provider Logo are registered marks of Project Management Institute, Inc.]

Share.

Kommentar abschicken